Telefonieren und Surfen in den USA

Mobiles Telefonieren und Surfen mit dem eigenen Handy sind in den USA kein Problem, sofern ein paar Dinge beachtet werden.

Wer im Urlaub telefonieren möchte, hat zunächst zwei Möglichkeiten. Entweder telefoniert man mit einer Karte aus Deutschland und zahlt Roaminggebühren oder nutzt eine amerikanische Simkarte fürs Handy.

Was ist Roaming?

 
Bei einer Auslandsreise steht das Netz des eigenen Telefonanbieters nicht mehr zur Verfügung. Wird nun im Ausland telefoniert, greift das eigene Handy automatisch auf das im Ausland zur Verfügung stehende Netz zurück. Dabei fallen für den Kunden zumeist hohe Gebühren an. Die Kosten können aber durch den Erwerb einer ausländischen Simkarte umgangen werden.

Vor der Reise: USA Simkarte bestellen

 
Inzwischen bieten einige Anbieter den Kauf amerikanischer Simkarten an. Wer sich in den USA nicht erst eine Simkarte suchen möchte, kann sich diese bereits in Deutschland bestellen. Das Telefonieren in den USA funktioniert dann aber nur, wenn ein SIM-Lock freies und Quadband-fähiges Gerät zur Verfügung steht.

Führende Anbieter für Vermittlungen von US-Simkarten sind z.B. Simly und travSim. Der Service bei beiden Anbietern lässt keine Wünsche offen. Bei den Tarifen fällt ein Unterschied auf. Während es bei SimlyStore nur Tarife gibt, die mit Minutenkontingenten für Anrufe ins deutsche, österreichische und schweizerische Mobilfunknetz ausgestattet sind, bietet TravSim auch unbegrenzte Telefonate ins heimische Mobilfunknetz an.

Die Unternehmen bieten folgende Vorteile:

SimlyStore

  • kostenlose Simkarte
  • Im Voraus bezahlt/Keine Vertragsbindung
  • Eigene US-Telefonnummer
  • sehr schneller Versand, weltweit kostenfrei
  • Aktivierung erst bei Reiseantritt
  • verschiedene Tarife: Datentarife; Telefonie & SMS; Telefonie, SMS & Daten (Mobilfunk nach DE, AT, CH begrenzt, Festnetz unbegrenzt)
  • bestes LTE AT&T und Telekom Netz
  • Wiederaufladbar

Jetzt bei Simly informieren
    TravSim

  • einmalig 9 Euro für Simkarte
  • Im Voraus bezahlt/Keine Vertragsbindung
  • Eigene US-Telefonnummer
  • sehr schneller Versand, weltweit kostenfrei
  • Aktivierung erst bei Reiseantritt
  • USA & Allnet-Tarife nach Deutschland, Österreich und Schweiz für Festnetz u. Mobilfunk unbegrenzt: Telefonie, SMS, Daten
  • Telekom LTE und Netz
  • Wiederaufladbar
  • Jetzt bei TravSim informieren

Während der Reise: Simkarte in den USA kaufen

 
Wie in Deutschland, Österreich und Schweiz gibt’s in den amerikanischen Supermärkten oder Tankstellen auch einfache Prepaid Starterpakete sehr günstig zu kaufen. Enthalten sind zumeist eine Simkarte und etwas Startguthaben. Ist kein Startguthaben dabei, kann dieses an den genannten Stellen ebenfalls aufgeladen werden.

Berechnet wird nur das, was tatsächlich verbraucht wird. Wer gelegentlich das Internet benutzen, oder sich telefonisch und per SMS innerhalb der USA verständigen möchte, ist mit dieser Variante optimal versorgt. Telefonate nach Europa sind aufgrund sehr hoher Gebühren nicht zu empfehlen. Dafür gibt es dann Online-Telefonie (Skype, WhatsApp).

Zu den Betreibern mit der besten Netzabdeckung gehören die Telekom, AT&T, Verizon. Kaufen Sie eine Simkarte von diesen Anbietern wird es auf den normalen Touristenpfaden keine Probleme geben. Ein gutes Starterpaket bietet zum Beispiel AT&T an. Die Simkarte kostet bei Walmart einmalig $9.90 und kann mit einem Betrag zwischen $10 und $100 aufgeladen werden.

Sogenannte “no contract plans” (Tarife ohne Vertragsbindung) können für SMS, Telefonie und Daten bis zu einen Monat lang gebucht werden. Der Betrag wird vom Prepaid Guthaben abgezogen. Die Palette reicht von 2-Tagestarifen bis zum Monatstarif inklusive Telefonie in über 100 verschiedene Länder und diversen Datentarifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.